Blog

Profisprecher



Sprache verändert sich, Sprachduktus auch

Wer sich die Werbung von vor 50 Jahren anhört, lächelt amüsiert über den Sprachduktus, der damals dominierte. Viele Sprecher der alten Schule sind heute noch am Markt. Man hört es zuweilen an der akkuraten Aussprache. Die Konsonanten hämmern wie MG-Mündungsfeuer durch die Sätze.

Aber auch die 90er Jahre hatten so ihre Eigenheiten. Die Stimmen konnten nicht tief genug sein und jegliche Dynamik wurde von massiven Kompressoren niedergemacht. Hauptsache Volumen! Die Zeit der Baumarktwerbung ist zu Ende. Immer öfter wird Leichtigkeit eingefordert. Apple, Google und die New Economy setzen auf Lässigkeit und ruhigere Töne.